100 Jahre Metzger & Mendle

0
Jahre

Tradition & Innovation

1922

Gründung der Hornwarenfabrik Metzger & Mendle am 01.11.1922, mit Firmensitz in Fischach. (Zuvor bestand bereits seit 1890 ein Zusammenschluss der Familien Metzger & Mendle)

Herstellung von Hornkämmen, Salatbestecken und Eierlöffeln aus Kunstharz, spätere Erweiterung um Salz- und Pfefferstreuer, sowie Knöpfen aus Plexiglas.

1933

Nachdem die Firma der Weltwirtschaftskrise zum Trotz gewachsen war, kam es 1933 zum entscheidenden Einschnitt. Bedarfsartikel durften aufgrund eines Beschlusses nicht mehr bei Firmen mit jüdischen Inhabern gekauft werden.

1938

Auswanderungswelle der Juden in Fischach, Moritz Mendle emigriert nach England.

1941

Der kunststoffverarbeitende Betrieb Max Rees, welcher Haushaltsartikel aus Acryl produziert, wird neuer Eigentümer der Kammfabrik Mendle.

1946

Besitzrückführung im Rahmen der Wiedergutmachung an Moritz Mendle.

1951

Im Antrag auf Markterhebung Fischach wird als besonders erwähnenswert eine Kunststoff-, Plastik- und Haushaltswarenfarbrik erwähnt, welche ihre Erzeugnisse in alle Länder der Welt exportiert.

1952

Zur Markterhebung stellt die Firma Metzger & Mendle 1525 Plättchen, mit eingeprägtem Wappen der Gemeinde, unentgeltlich zur Verfügung. Der emigrierte Moritz Mendle gratuliert per Telegram aus England.

1955

Spritzgießen von Haushaltsartikeln. Enzian- und Edelweiß-Motive werden von 5 Mitarbeitern von Hand aufgemalt.

1970

Übernahme durch die Firma Hörauf & Kohler.

1972

Heiner Kohler wird Geschäftsleiter.

1975

Zusätzliche Produktion von Büroartiklen im 3-Schicht Betrieb, mit 5 Spritzgussmaschinen.

1976

Der 1-millionste Schreibtisch-Boy wird verkauft.

1980

Aufgrund starker Expansion erfolgt der Umzug in den Neubau im Industrieviertel mit inzwischen 9 Spritzgussmaschinen , Druck- und Verpackungsmaschine sowie eigenem Werkzeugbau.

1995

Einführung eines hausinternen Netzwerks.

Die Natur-Serie ist erstmals mit dem Blauen Engel zertifiziert.

1997

Neubau des Hochregallagers, da die bisherigen Kapazitäten nicht mehr ausreichend waren.

2009

Übernahme des Produktionsprogramms “Büroartikel aus Kunststoff” der Voss + Sohn GmbH.

2011

Beginn der Produktion der “La Prima” Serie, die mit dem Blauen Engel zertifiziert ist.

Erweiterung des Sortiments um zahlreiche Artikel wie z.B. Ablagen, Stehsammler, Zettelboxen durch Übernahme von 30 Spritzgusswerkzeugen der Firma Westo GmbH & Co. Kunststofftechnik.

2017

Einführung der “La Natura” Serie, die das Sortiment nachhaltiger Artikel farbenfroh erweitert.

2020

Alle unsere Papiere sind im Zuge unserer Nachhaltigkeitsstrategie FSC®-zertifizert.

2022

Verdopplung der angebotenen Farben im nachhaltigen mit dem Blauen Engel zertifizierten Sortiment.

Produktion der Büro- und Schulartikel auf mittlerweile 17 Spritzgussmaschinen zwischen 50 und 650t. Auf 15.000 m² finden des Weiteren ein modernes Hochregallager sowie eine eigene Konfektionierabteilung ihren Platz.

Die Unternehmensgruppe mit Gesellschaften im Ausland beschäftigt zur Zeit ca. 600 Mitarbeiter und erzielt einen Umsatz von rund 60 Millionen Euro.